DAS PROBLEM…

 

„Wir sind die Schüler von heute,

die in den Schulen von gestern,

mit Lehrern von vorgestern und Methoden aus dem Industriezeitalter,

auf die Probleme von morgen vorbereitet werden.“

Bureau Anhalt?

Das Bureau Anhalt entwickelt neue Räume für das Bildungssystem von morgen. 

© Forever Day One

Manchmal braucht es keine Revolution sondern nur einen ergänzenden Baustein…

Vor über 150 Jahren verstand eine deutscher Pädagoge: „Frisch, frei, fröhlich, fromm. Das ist der Turner Reichtum!“

Auch wenn die pädagogische Intension von Turnvater, Friedrich Ludwig Jahn (1778 – 1852), damals eine Andere war, sind wir doch heute dankbar, dass jede Schule eine Turnhalle hat und Sport ein fester Bestandteil des Schulalltags wurde.

Wie auch Jahn damals die Notwendigkeit der körperlichen Ertüchtigung erkannte, sehen wir heute die Notwendigkeit, unsere Kinder nebst technischen Fähigkeiten, kritisches und kreatives denken und handeln zu lehren.

So sagen wir: „Lösungsorientiert, frei, fröhlich, verantwortungsbewusst.
Das is der Macher*innen Reichtum!“

Dafür braucht es einen neuen Raum – Die WERK-STADT. 

Die WERK-STADT

Ausgediente Überseecontainer bekommen durch die WERK-STADT eine neue Nutzung – nachhaltig, digital und effizient.

Die WERK-STADT ist ein digitalisierter Raum, der durch ausprobieren und selber machen Wissen vermittelt. Die WERK-STADT ergänzt das Schulgelände als dauerhafter Bestandteil des Schulalltags.

 

Die Inhalte der Projekte richten sich an die Lehrpläne der Sekundarschulen für die Altersgruppe 10 bis 16.

Weg vom Frontalunterricht hin zum fächerübergreifenden Projektunterricht, mit Fokus auf realen Problemen und aktuellen Themen wie z.B. Klimawandel, Community-Engineering, Mobilität u.v.w.

Die Kids suchen sich mit Hilfe von Mentoren reale Probleme aus der Nachbarschaft/Schule, für welche dann nachhaltige Lösungen entwickelt und umgesetzt werden.

In Partnerschaft mit dem Architekturbüro GRAFT wird die WERK-STADT zu einer modularen Containerstruktur – eco-friendly, skalierbar und flexibel.

Die Leuchtturm-WERK-STADT entsteht 2020/21 an der Evangelischen Schule Berlin Zentrum. Finanziert durch Spenden und Sponsoren.

Wie kann man unterstützen?

 

Wir brauchen Spenden, Sponsoren und viele gute Geister!

SPENDENKONTO
Empfänger: Bureau Anhalt gGmbH
IBAN: DE 37 1005 0000 0190 6523 06
paypal: schule@bureau-anhalt.com